Was ist TCM? (Traditionelle Chinesische Medizin)

Mit Yin & Yang fing alles an…

Die Gegensätze, die einander bedingen…schwarz und weiß, Tag und Nacht, Aktivität und Ruhe…
Die 5 Elemente, Wasser, Holz, Feuer, Erde und Metall bauten hierauf weiter auf.
Beide Konzepte zusammen bilden die maßgeblichen Grundlagen der chinesischen Medizin…mehr als 4000 Jahre ist das her.

Selbst deutlich später entwickelte Behandlungsmethoden, wie die Angewandte Kinesiologie (80er Jahre des letzten Jahrhunderts) lehnt sich an die Meridian-Lehre an.

Mein Akupunkturangebot:

  • Klassische Akupunktur
    zur Harmonisierung des Qi, Lösung von Stagnationen und Tonisierung der Funktionskreise
  • Schmerzakupunktur nach Tan
    v. a. bei Schmerzen im Bereich des Bewegungsapparates
  • Kosmetische Akupunktur
    bei Faltenbildung, Verlust der Spannkraft der Haut, Behandlung von Narben u.a.
  • Ohrakupunktur
    Bei allgemeinen Beschwerden, Schmerzen, unterstützend bei Ängsten und Süchten
Akupunktur

Aus Sicht der chinesischen Medizin gibt es im Organismus Meridiane, in denen das ‚QI‘ fließt. Im Meridianverlauf liegen die Akupunkturpunkte verteilt. Jedem Meridian sind Organe – s. g. Funktionskreise - zugeordnet.
Da jedem Organ nach traditioneller Anschauung spezielle psychische, emotionale Faktoren zugeordnet sind, werden mit der Akupunktur sowohl körperliche, als auch psychische Blockaden berücksichtigt.

mehr zur Akupuntur

5- Elemente-Ernährung

Die 5 Elemente-Ernährung ist eine weitere tragende Säule in der chinesischen Medizin. Nach der 5 Elemente-Lehre hat jedes Nahrungsmittel, auch Gewürze und Kräuter, ein unterschiedliches Temperaturverhalten. Ebenso spielt die Zubereitungsart hierbei eine Rolle.
Schauen Sie gern unter "Aktuelles" noch meinem nächsten 5-Elemente-Kochseminar.